Nö: Feuerwehr befreit 2-jährigen Buben aus Holzgeländer

OBERWALTERSDORF (NÖ): In den Nachmittagsstunden des 9.Juni 2016 steckte ein zweijähriger Bub mit dem Hals zwischen Sprossen eines Holzgeländers im Obergeschoß eines Wohnhauses fest. Da der Familienvater nicht selber seinen Buben befreien konnte, wählte dieser den Feuerwehr Notruf 122 und bat um Hilfe.

Umgehend alarmierte der diensthabende Leistellendisponent der Feuerwehr Bezirksalarmzentrale Baden die Freiwillige Feuerwehr Oberwaltersdorf mit dem Alarmmeldebild Person in Notlage und Zusatz „2-jähriger steckt mit Kopf in Geländer!“

Bereits nur wenige Minuten nach der Alarmierung trafen die ersten Feuerwehreinsatzkräfte vor Ort ein. Kommandant und Feuerwehr-Einsatzleiter Michael Sax erkundete die Lage und ließ umgehend einen hydraulischen Rettungs-Spreizer ins Obergeschoß vornehmen: Denn der sichtlich sehr verängstigte Bub lag weinend am Rücken liegend am Boden und sein Kopf war komplett zwischen einem Steher und einer Sprosse eines Holzgeländers in Richtung des Stiegen Aufganges durchgerutscht.
Dabei wurde er mit seinem Hals eingeklemmt und konnte so nicht mehr von seinem Vater befreit werden. Nach Absprache mit den ebenfalls alarmierten Rettungskräften und dem Familienvater wurde entschieden, mittels dem hydraulischen Rettungs-Spreizer, die Holz-Sprosse millimeterweise soweit auseinander zu drücken, bis der Bub wieder mit dem Kopf herausgezogen werden konnte.

Diese Arbeiten wurden ganz behutsam durchgeführt, denn ein plötzliches unkontrolliertes brechen einer Holz Sprosse wollte man unbedingt verhindern! Nach einigen Minuten konnte der Bub dann wieder von seinem überglücklichen Vater und seiner kleinen Schwester in die Arme genommen werden. Er wurde sofort von den anwesenden Sanitätern des Roten Kreuz Oberwaltersdorf untersucht. Glücklicherweise blieb der 2-jährige Bub bei dem Vorfall unverletzt.

Nach dem riesen Schreck ging es ihm aber schon bald wieder gut und er schenkte sogar ein kleines Lächeln seinen Helfern. Nach einer halben Stunde konnte die Einsatzmannschaft der FF Oberwaltersdorf wieder einrücken.

Bezirks-Feuerwehrkommando Baden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.