Nö: Zwei Verletzte bei Unfall auf einer Brücke

RAINFELD (NÖ): Am 7. August 2016, um 15.39 Uhr, wurde die Feuerwehr Rainfeld zusammen mit den Feuerwehren St. Veit und Rohrbach zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person zur Halbachbrücke auf der B18 alarmiert.

Ein, aus Richtung St. Veit kommender Pkw kollidierte aus bisher unbekannter Ursache auf der linken Fahrbahnseite mit der Bordsteinkante der Halbachbrücke und wurde anschließend wieder auf die rechte Seite geschleudert und kam hier zu stehen. Beim Eintreffen von Tanklöschfahrzeug der FF Rainfeld war bereits Polizei und Rettung vorort.

Die Beifahrerin konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien, der Fahrer jedoch musste mittels hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit werden. Da sich der Notarztwagen Lilienfeld gerade in einem anderen Einsatz befand wurde der Rettungshubschrauber „Christophorus 2“ gerufen.

Beide Insassen wurden allerdings mit dem Rettungswagen unter Aufsicht des Notarztes ins Landesvoralpenklinikum Lilienfeld zur weiteren Untersuchung abtransportiert. In weiterer Folge wurde das Unfallfahrzeug von der FF Rainfeld und der FF Rohrbach geborgen und sicher abgestellt, während die FF St. Veit die Unfallstelle absicherte und den Verkehr durch die Ortschaft umleitete.

Die Fahrbahn wurde von den ausgelaufenen Betriebsmitteln mit Ölbindemittel und Bioversal gereinigt und anschließend mit der Straßenwaschanlage des Tanklöschfahrzeuges Rainfeld gesäubert. Nach ca. 1,5 Std. konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken. Die Bundesstraße 18 war im Bereich der Unfallstelle für die gesamte Einsatzdauer gesperrt, der Verkehr wurde über den Ortskern Rainfeld umgeleitet.

BFKDO Lilienfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.