Oö: Milchtanker schleuderte auf der A1 bei Ansfelden gegen Anpralldämpfer

ANSFELDEN (OÖ): Ein ins Schleudern geratener Milchtransporter stieß am Morgen des 23. August 2016 auf der A1, der Westautobahn, bei Ansfelden gegen einen Anpralldämpfer. Treibstoff lief aus und musste gebunden werden.

Am 23. August 2016 gegen 4 Uhr lenkte ein 45-Jähriger aus Rumänien seinen Sattelzug auf der A1, West Autobahn Richtung Salzburg. Das Fahrzeug war mit knapp 15.000 Litern Milch beladen. Bei Ansfelden, auf Höhe der Ausfahrt Ansfelden, kam der Sattelzug aus unbekannten Gründen ins Schleudern und stieß gegen einen Anpralldämpfer zwischen Hauptfahrbahn und Ausfahrtsrampe.
An einer Leitschiene wurde der seitliche Tank beschädigt und es traten etwa 200 Liter Treibstoff aus. Das Fahrzeug wurde erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden. Der Lenker blieb unverletzt. Auf Grund des Treibstoffaustritts wurden ein Sachverständiger des Landes und die Feuerwehr hinzugezogen. Die Aufräumarbeiten dauern per 8.30 Uhr noch an.

Fotokerschi.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.