Tempo in der Masken-Aufbereitung mit TopClean M

Die Arbeit in der Atemschutzwerkstatt ist bislang zeitraubend und kostet mitunter sogar bares Geld, wenn Masken im Reinigungsprozess Schaden nehmen. Das deutsche Unternehmen MEIKO – mit fast 90 Jahren Expertise und Marktführer beim gewerblichen Reinigen und Desinfizieren von Geschirr in Gastronomie und Krankenhäusern – bieten nun mit TopClean M eine innovative Lösung für die Feuerwehren.

In Zusammenarbeit mit den Feuerwehren und deren Atemschutzwarten wurde ein Reinigungs- und Desinfektionsgerät für Atemschutzmasken, Lungenautomaten und Tragegestellen und Zubehör entwickelt.
Ralf Wieseke, Gerätewart der Feuerwehr Lahr in Baden Württemberg: „Wir haben mit dem TopClean M endlich einen effizienten Prozess, der uns eine gesicherte Qualität der Reinigung und Desinfektion von Masken bietet, der unser Material schont und Ressourcen spart. Der Zeitaufwand verkürzt sich obendrein erheblich“.

Das Handling erweist sich als außerordentlich einfach: Die losen Teile werden aus der Maske entnommen und in einen kleineren Korb eingesetzt, der jeweils einer Maske zugeordnet ist. Die Lungenautomaten werden positioniert und an die Druckluft angeschlossen, das Verfahren ist einzigartig. 4 komplette Masken passen in den Grundkorb. Nur 10 Minuten dauert dann das Reinigungsprogramm in der Maschine.

Lt. MEIKO handelt sich um ein sehr schonendes Verfahren. Bei der Feuerwehr Lahr wurde eine Referenzmaske 350mal gereinigt, sah danach aus wie neu und hat die Dichtigkeitsprüfung überzeugend bestanden. Das Verfahren wurde auch von den führenden Herstellern von Masken nach durchaus kritischen Tests freigegeben.
Das Verfahren reduziert auch die Restfeuchtigkeit in den Masken und in der Folge die Zeit im Trocknungsschrank. Insgesamt werden 60% der sonst üblichen Zeit für die Maskenaufbereitung eingespart. Durch die kürzere Aufbereitungszeit braucht es weniger Reserve- Masken. Geld also für andere Investitionen.

Nach dem überwältigenden Interesse auf der Messe Interschutz in Hannover kann
TopClean M nun auch in Österreich von den Feuerwehren angeschafft werden. Zum Kennenlernen bietet MEIKO AUSTRIA auch kostenlose Teststellungen an.

MEIKO auf der Messe Retter/ Wels:   Halle 4 / Stand 15

Meiko

Firmeninfo, 30.8.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.