Oö: Container mit Bauschutt begann zu brennen

WEIBERN (OÖ): Zwei Feuerwehren standen Freitagabend, den 23. September 2016, bei einem Brand einer Lkw-Ladung in Weibern (Bezirk Grieskirchen) im Löscheinsatz. Der Lkw hatte einen Container mit Bauschutt vom Altstoffsammelzentrum in der Gemeinde abgeholt.

Bereits wenige Meter nach dem Verlassen des Geländes war eine Rauchentwicklung wahrzunehmen. Der Lkw-Lenker hielt sein Fahrzeug an. Die Feuerwehren luden den brennenden Bauschutt ab und löschten die brennenden Elemente in kleineren Containern ab. Verletzt wurde niemand.

laumat.at

Ein Gedanke zu „Oö: Container mit Bauschutt begann zu brennen

  • 15. Juni 2020 um 11:25
    Permalink

    Da fragt man sich wirklich, ob nur normaler Bauschutt in den Containern gelagert wurde. Wir haben auch einen Container gemietet, wenn das, was in Brand geraten wäre, hätten wir es bei unsachgemäßem Gebrauch vermutlich selbst zahlen müssen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.