Bayern: Öleinsatz am Nymphenburger Kanal in München

MÜNCHEN (BAYERN): Die Feuerwehr München musste am Sonntag, 2. Oktober 2016, einen großen Ölfilm auf dem Kanal beseitigen.

Am Nachmittag bemerkten Passanten und Fußgänger, die den Nymphenburger Kanal entlang gingen eine schimmernden Flüssigkeit auf dem Wasser in der Nähe des Hubertusbrunnens und alarmierten die Feuerwehr.
Die Einsatzkräfte konnten den Stoff schnell als Öl identifizieren und brachten sofort mit Luft gefüllte Feuerwehrschläuche ins Wasser, um ein Abfließen zu verhindern. Die Taucher rüsteten sich mit Überlebensanzügen aus, da diese einen besseren Auftrieb im Wasser erzeugen. Dann schwammen sie mit einem Ölflies (ein auf dem Wasser schwimmendes, ölsaugfähiges Material) mit 40 Metern Länge den betroffenen Bereich ab und nahmen damit den Ölfilm auf.
Woher das ausgetretene Öl gekommen ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt unbekannt. Die Bayerische Schlösser- und Seenverwaltung, die für das Gewässer zuständig ist, kündigte aber Untersuchungen an.

Berufsfeuerwehr München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.