Stmk: Lkw-Bergung und Garagenöffnung in Gössendorf

GÖSSENDORF (STMK): Mit gleich zwei Einsätzen binnen weniger Stunden war der Vormittag des 5. Dezember 2016 für die FF Gössendorf ein sehr spannender. Zuerst galt es, einen Lastzug wieder auf sicheren Untergrund zu befördern, danach war unter schwerem Atemschutz eine Garage zu öffnen.

Gleich zwei Mal wurde die Freiwillige Feuerwehr Gössendorf am Vormittag des Krampustages alarmiert, in beiden Fällen konnte schnell und effizient geholfen werden.

Den Anfang machte ein Lastwagenzug, der im Morast einer Baustelle hilflos stecken geblieben war. Unter der Einsatzleitung von OBI Gerald Zechner waren acht Kräfte mit zwei Fahrzeugen im Einsatz, um den schwer beladenen LKW samt Anhänger wieder mobil zu machen. Und hier bewährte sich einmal mehr das WLF, mit dem es gelang, Zugfahrzeug und Anhänger wieder auf sicheren Untergrund zu schaffen.

Wenige Stunden später der nächste Alarm: ein PKW war mit laufendem Motor in einer Garage eingeschlossen, die giftigen Abgase hatten bereits den gesamten Raum ausgefüllt. Und auch hier konnte die unter der Einsatzleitung von OBM Harald Sägner ausgerückte FF Gössendorf wieder schnell helfen. Neun Kräften mit zwei Fahrzeugen gelang es, nach Aufbrechen eines Seitenfensters in die Garage vorzudringen, den Motor abzustellen und den Raum zu belüften. Wegen der hochgiftigen Autoabgase musste dieser Einsatz unter schwerem Atemschutz durchgeführt werden.

Freiw. Feuerwehr Gössendorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.