Bayern: Mehrfamilienhaus-Rohbau durch Brand in München komplett zerstört

MÜNCHEN (BAYERN): Ein in Rohbau befindliches Mehrfamilienhaus ist in den frühen Morgenstunden des 28. Jänner 2016 in München durch einen Brand komplett zerstört worden. Bei Ankunft der Feuerwehr stand das in
Holzbauweise errichtete Gebäude vollständig in Flammen. Die Intensität des
Brandes war so groß, dass ein Übergriff des Feuers auf benachbarte Gebäude
drohte.

Dies konnte durch die Kräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr, Abteilung Allach und Obermenzing, gerade noch verhindert werden. Die Bewohner der angrenzenden Häuser wurden evakuiert und fanden in einem Großraumrettungswagen der Berufsfeuerwehr Unterschlupf. Mit einem massiven Löschangriff konnten die Flammen niedergeschlagen und gelöscht werden.

Die Nachlöscharbeiten gestalten sich sehr schwierig. In aufwendiger Arbeit müssen die Wände geöffnet werden. Erst dadurch ist es möglich, dass die ebenfalls in Brand geratene Wärmedämmung abgelöscht werden kann. Die Arbeiten werden voraussichtlich noch bis in die Mittagsstunden andauern.

Berufsfeuerwehr München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.