Nö: Feuer im Müllraum eines Mehrparteienhauses in Wiener Neustadt

WIENER NEUSTADT (NÖ): Am vierten Adventsonntag, 18. Dezember 2016, rückte die Feuerwehr Wiener Neustadt kurz vor Mittag zu einem Brandverdacht in der Julius Willerth Gasse aus. Vor dem Müllraum des Mehrparteienwohnhauses war Brandgeruch wahrzunehmen.

Eine aufmerksame Bewohnerin alarmierte sofort über den Feuerwehrnotruf 122 die Bezirksalarm- und -warnzentrale am Babenbergerring. Die Feuerwehr Wiener Neustadt drang sofort mit einem Atemschutztrupp vor und löschte rasch mit einem Rohr das Feuer. Sofort wurden die noch nicht betroffenen Müllbehälter und Müllsäcke aus dem Müllraum gebracht um den Angriffsweg freizuräumen. Das Feuer war rasch niedergeschlagen. Ein weiterer Atemschutztrupp kontrollierte das Stiegenhaus auf Verrauchung, da das Wohnhaus über eine alte außer Betrieb genommene Müllabwurfanlage verfügt.

Der Müllraum wurde durch die Feuerwehr belüftet und mit der Wärmebildkamera auf Glutnester überprüft. Ein Teil der Deckenkonstruktion musste abgenommen werden, um ein Glutnest abzulöschen. Durch den raschen Einsatz der Feuerwehr und die frühzeitige Meldung konnte ein weiterer Schaden und eine Verrauchung weiterer Teile des Gebäudes verhindert werden. Die Feuerwehr Wiener Neustadt stand mit vier Fahrzeugen und 14 Mann eine knappe Stunde im Einsatz. Die Brandursache ist derzeit Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Länger als heuer kann die Adventzeit nicht dauern, deshalb ersucht die Feuerwehr Wiener Neustadt um besondere Vorsicht.

Freiw. Feuerwehr Wiener Neustadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.