Oö: Weiße Fahne bei Atemschutzleistungsprüfung

MÜNZKIRCHEN (OÖ): Am Samstag, den 18. Februar 2017 fand im Feuerwehrhaus Münzkirchen die Abnahme der Atemschutz-Leistungsprüfung in den verschiedenen Stufen statt. Insgesamt 10 Trupps zu je drei Atemschutzgeräteträgern von unterschiedlichen Freiwilligen Feuerwehren des Bezirkes Schärding traten in den verschiedenen Stufen an.

Das Ziel dieser Leistungsprüfung ist die Erhaltung und Steigerung des guten Ausbildungsstandes der Atemschutzgeräteträger. Bei der Atemschutzleistungs-prüfung werden auf den vier Stationen sowohl praktische Kenntnisse als auch theoretisches Wissen der Teilnehmer überprüft. In einer aufgebauten Übungsstrecke muss ein Trupp, bestehend aus drei Atemschutzgeräteträgern, in einer gewissen Zeit verschiedene Aufgaben erledigen und per Funk an die Prüfer melden. Nach der Pflege und Wartung der Atemschutzgeräte hat jedes Truppmitglied noch eine schriftliche Prüfung abzulegen.

Für die Durchführung der Leistungsprüfung waren HAW Harald Hölzl sowie sein Bewerterteam des Bezirks-Feuerwehrkommandos Schärding zuständig. Bezirks-Feuerwehrkommandant Alfred Deschberger bedankt sich bei allen Teilnehmern für die ausgezeichneten erbrachten Leistungen und wünschte den Atemschutzträgern für die Zukunft, dass ihre Einsätze unfallfrei sowie unverletzt bewältigt werden können.

Durch diese Leistungsprüfung wird sichergestellt, dass die im Einsatz gestellten Aufgaben sicherer, besser und vor allem unfallfreier erfüllt werden können. Ein besonderer Dank ergeht an die Feuerwehr Münzkirchen für die optimalen Durchführungsbedingungen im Feuerwehrhaus und für die Bereitstellung der Atemluftfüllstation zur Wiederbefüllung von insgesamt 48 Atemluftflaschen.

BFKDO Schärding

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.