Bayern: Verschlossenes Standesamt in Augsburg

AUGSBURG (BAYERN): Gegen 7:35 Uhr wurde das Kleinalarmfahrzeug der Berufsfeuerwehr Augsburg am 20. Juli 2017 zum Standesamt Augsburg gerufen. Durch einen von innen steckenden Schlüssel konnte die Eingangstür nicht geöffnet werden. Mitarbeiter/innen konnten nicht an ihren Arbeitsplatz. Brautpaare wurden noch aufgeregter. Sollten die geplanten Hochzeiten verschoben werden?

Die Berufsfeuerwehr versuchte das gut gesicherte Schloss zu öffnen. Doch die Zeit samt den Mitarbeitern und den Brautpaaren drängte heftig. So entschloss sich der Kleinalarmfahrzeugmeister die Drehleiter nachzufordern. Über die Drehleiter wurde ein vorschriftsgemäß verschlossenes Fenster geöffnet und über das Treppenhaus wurde die Eingangstür geöffnet. Die um 9:15 Uhr angesetzte Trauung konnte wie gewohnt stattfinden.

Am Rande wurde uns noch eine nette Geschichte zugetragen: Vor zwei Monate wurde eine hoch schwangere Frau vom gleichen Meister der Berufsfeuerwehr Augsburg über die Drehleiter (Krankentragenhalterung) vorsichtig aus der Wohnung gehoben. Die Zwillinge kamen etwas zu früh…. Die Frau heiratete heute ganz standesgemäß im Standesamt. Selbstverständlich wurde der Feuerwehrmann mit dem Brautpaar fotografiert. Den Trauzeugenpart musste er aber nicht übernehmen :-).

Berufsfeuerwehr Augsburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.