Oö: Brandeinsatz & Personenrettung durch Feuerwehr in Gmunden

GMUNDEN (OÖ): Kurz nach 1 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Gmunden am 20. Juli 2017 zu einem Brandeinsatz „In der Au“ alarmiert. Laut Einsatzinfo lag ein Wohnhausbrand vor, eine Person befand sich noch eingeschlossen im Obergeschoss.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte befand sich eine Frau auf der Fensterbank im ersten Obergeschoss. Diese wurde von der Feuerwehr über eine Leiter gerettet und anschließend dem Roten Kreuz übergeben. Zeitgleich drang ein Trupp unter schwerem Atemschutz durch das Stiegenhaus zur Brandstelle im Wohnzimmer vor, nach der Menschenrettung ein zweiter Trupp über die Leiter.
Die anderen Bewohner des Mehrparteienhauses konnten das Gebäude selbst verlassen und wurden von der Feuerwehr betreut. Nach kurzer Zeit konnte der Brandherd gefunden und mit einem C- Rohr abgelöscht werden. Nach der Belüftung und Entrauchung sowie einer Kontrolle mit der Wärmebildkamera wurde die Einsatzstelle der Polizei zur Ermittlung der Brandursache übergeben. Die FF Gmunden stand mit 25 Einsatzkräften und 6 Fahrzeugen bis 2:30 Uhr im Einsatz.

Türöffnung nach Unfallverdacht
Der zweite Einsatz des 20. Juli 2017 galt einer Assistenzleistung für das Rote Kreuz. Bei einem medizinischen Notfall in der Satoristraße war eine Tür verschlossen, die FF Gmunden wurde gegen 7:30 Uhr zur Türöffnung angefordert. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr gelang es den Sanitätern, die Tür zu öffnen.

Freiw. Feuerwehr Gmunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.