Stmk: Treibstoffaustritt verursacht Sperre der B116

BRUCK AN DER MUR (STMK): Am 23. Juni 2016 wurde die Freiwillige Feuerwehr Bruck an der Mur um 4.25 Uhr zu einem Treibstoffaustritt auf der Bundesstraße B116 alarmiert.

Der Betriebstank eines Lkw war Leck geschlagen und verteilte ca. 100 Liter Dieseltreibstoff entlang der B116 und einen angrenzenden Grünstreifen. Um ein weiteres Austreten zu verhindern wurde der Tank zu aller erst provisorisch abgedichtet. Wegen Verständigungsschwierigkeiten mit dem Fahrer konnte zuerst nicht festgestellt werden, wo der Tank leckgeschlagen wurde. Erst durch einen weiteren eingegangenen Notruf konnte die Stelle eruiert werden.

So hatte der Lkw beim Verlassen eines Betriebsgeländes in der Bahnhofstraße eine Gehsteigkante touchiert, worauf der Treibstoff schließlich auf einer Länge von rund 1,5 km bis in die Leobnerstraße verteilt wurde und dabei unter anderem auch die Bahnhofbrücke und der Kreuzungsbereich stark verunreinigte. Zudem gelangte eine erhebliche Menge in einen Grünstreifen, worauf der Öl- bzw. Chemiealarmdienst Steiermark alarmiert wurde. 

Der Betriebstank wurde zur Gänze leergepumpt, die Straße mit Bindemittel bedeckt und der Grünstreifen abgetragen. Zeitgleich banden weitere Mannschaften die Dieselspur ab der Bahnhofstraße entlang der B116. Die Reinigung der Fahrbahn wurde letztlich mittels der Kehrmaschine der Straßenmeisterei bewerkstelligt. Die B116 musste für die Dauer der Reinigungsarbeiten rd. 2 Stunden für den gesamten Verkehr gesperrt werden.

Eingesetzte Kräfte:
FF Bruck mit vier Fahrzeugen und 10 Einsatzkräften
Straßenmeisterei Bruck
Bundespolizei Bruck
Öl-Chemiealarmdienst Steiermark

FF Bruck an der Mur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.