Tirol: Komplizierte Pferderettung aus Schmiergrube in Fieberbrunn

FIEBERBRUNN (TIROL): In der Nacht auf Sonntag, 23. Juli 2017, konnte ein Pferd unbemerkt in eine Garage eindringen und stürzte dort in eine nur wenige Zentimeter als das Pferd größere Schmiergrube.

EDrste Versuche von Besitzer und Bauern das Pferd mit einem Traktor samt Frontlader aus seiner misslichen Lage zu befreien scheiterten, worauf die Feuerwehr Fieberbrunn und das Schwere Rüstfahrzeug der Feuerwehr St. Johann in Tirol alarmiert wurden.

Aufgrund der nur ca. zwei Meter hohen Garage lief auch der erste Versuch, das Pferd mit dem Kranfahrzeug zu retten, schief. Erst nach dem Ausbau des Tores konnte das eigentlich recht ruhige Tier soweit angehoben werden, dass es dann auf einer Folie am Hintern aus der Garage rutschen konnte. Bis auf ein paar Schrammen blieb das Tier, wie durch ein Wunder, unverletzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.