Oö: Feuer am Dach eines Wohnhauses in Allhaming → Sechs Wehren im Einsatz

ALLHAMING (OÖ): Sechs Feuerwehren standen Montagfrüh, 28. August 2017, bei einem Wohnhausbrand nach einem Blitzschlag in Allhaming (Bezirk Linz-Land) im Einsatz. Im Dachbereich eines Wohnhauses brach Montagfrüh ein Brand aus.

"Um 06:45 Uhr sind die Feuerwehren Allhaming und Neuhofen an der Krems zu einem Brand Wohnhaus alarmiert worden. Beim Ausrücken vom Feuerwehrhaus haben wir sofort erkannt, dass eine deutliche Rauchsäule zu erkennen ist und haben dementsprechend die Feuerwehren Eggendorf im Traunkreis und Gerersdorf-Schachen nachalarmiert. Beim Eintreffen selbst hat sich herausgestellt, dass da bereits der Dachstuhl in Vollbrand steht und das auch kurz vor dem Übergreifen ist und wir haben sofort mit zwei C-Rohren die ersten Löschmaßnahmen gesetzt und zeitgleich auch die nächste Feuerwehr Pucking-Hasenufer alarmiert. Betroffen vom Brand war das obere Dachgeschoß," berichtet Michael Strach, Einsatzleiter der Feuerwehr Allhaming.

Die Bewohner hatten das Gebäude beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits verlassen, verletzt wurde niemand. Insgesamt standen sechs Feuerwehren im Löscheinsatz. Mittels Drehleiter musste ein Teil des Daches geöffnet werden, um den Brand schließlich endgültig ablöschen zu können. Eine lange Löschwasserleitung musste von einem Bach zum Brandobjekt gelegt werden. Höchstwahrscheinlich hat ein Blitz des morgentlichen Gewitters den Brand ausgelöst.

Laumat.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.