Oö: Eingleisung einer 32 Tonnen schweren Gleisbaumaschine → zwei Kranstützpunkte @work (+Video)

ASCHACH AN DER STEYR (OÖ): Um Unterstützung des technischen Zuges der Feuerwehr Steyr bat die ÖGEG (Österreichische Gesellschaft für Eisenbahngeschichte) Steyrtal – Museumsbahn für eine Eingleisung einer 32 Tonnen schweren Gleisbaumaschine.

Da dieses Gesamtgewicht für unseren Schwerlastkran im Alleinhub zu groß war, baten die Steyrer den Kranstützpunkt Micheldorf um Unterstützung. Am Montagnachmittag des 16.10.2017 begaben sich die beiden Kranstützpunkte Steyr und Micheldorf für einen Doppelhub nach Aschach an der Steyr zur Haltestelle „Sommerhubermühle“.

Nach kurzer Rüstzeit der beiden Kräne und einiger Verspätung des Schwertransportes wurde die Gleisbaumaschine eingegleist. Da solche Doppelhübe mit den Schwerlastkränen der Feuerwehr nicht alltäglich sind, war dies eine willkommene Übung.

Freiw. Feuerwehr Steyr


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.