Stmk: Feuerwehr Deutschlandsberg schließt 2017 mit 317 Einsätzen und 18.000 Stunden

DEUTSCHLANDSBERG (STMK): Am 2. Februar 2018 fand im Pfarrheim Deutschlandsberg die 145. ordentliche Wehrversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Deutschlandsberg statt. ABI Lichtenegger konnte über ein ereignisreiches Jahr 2017 berichten, dass mit 317 Einsätzen bei mehr als 18.000 geleisteten Mannschaftsstunden zu einem der einsatzstärksten der vergangenen Jahre zu zählen ist.

Erfreuliches war auch aus dem Mannschaftsstand zu berichten, wo mit 10 Neuaufnahmen (drei Jugend, fünf Quereinsteiger, zwei Zweitfeuerwehr) eine äußerst positive Entwicklung verzeichnet werden konnte. OBI Klemen fasste in seinem Bericht die besonders erwähnenswerten Einsätze, mehrere Großbrände sowie die beiden Starkwetterereignisse im August und im Dezember, noch einmal zusammen. Weiter berichtete er über den aktuellen Stand zur Beschaffung des Mehrzweckfahrzeuges Ford RANGER sowie über den Status des geplanten Um- und Zubaus des Feuerwehreinsatzzentrums Deutschlandsberg. Es folgten der Bericht des Kassiers mit anschließendem Bericht der Rechnungsprüfer sowie die Berichte der fast vollständig anwesenden Ämterführer aus ihren Sachgebieten.

Nach den Ehrungen und Auszeichnungen nutzten die in der Wehrversammlung anwesenden stimmberechtigten Mitglieder eine der seltenen Möglichkeiten als oberstes Kollegialorgan der öffentlich-rechtlichen Körperschaft Feuerwehr über einen Antrag des Feuerwehrausschusses zum Thema „Inaktive Feuerwehrmitglieder“ abzustimmen. Mit dem einstimmigen Beschluss zur Annahme des Antrags konnte hier eine basisdemokratische Entscheidung erzielt werden, die von allen Mitgliedern gleichermaßen mitgetragen wird.

In den abschließenden Grußworten der Ehrengäste zeigte sich das gute Miteinander und die gegenseitige Wertschätzung die die Freiwilligen Feuerwehr Deutschlandsberg mit ihren Partnern der Gemeinde, den anderen Feuerwehren und auch den befreundeten Einsatzorganisationen verbindet. Nach kurzen Schlussworten und dem Hinweis auf die geplante Segnung der Neufahrzeuge MZF und ÖF am Florianisonntag 2018 am Kirchplatz in Deutschlandsberg schloss Kommandant ABI Gerald Lichtenegger die 145. ordentliche Wehrversammlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.