Oö: Pkw in Scharten von Zug erfasst und mitgeschliffen → Lenkerin hatte Glück

SCHARTEN (OÖ): Glück im Unglück hatte Mittwochnachmittag, 21. Februar 2018, eine Autolenkerin bei einer schweren Kollision mit einem Zug auf einem Bahnübergang in Scharten (Bezirk Eferding).

Die Autolenkerin war ersten Informationen zufolge aus Finklham kommend auf der Göldinger Straße unterwegs, als sie beim Bahnübergang vermutlich den herannahenden Zug übersehen hat. Der Ükw  wurde vom Zug seitlich erfasst, mitgeschliffen und kam schwer beschädigt neben den Geleisen zum Stillstand. Die Frau erlitt wie durch ein Wunder nur leichte Verletzungen und einen Schock. Sie wurde vom Rettungsdienst und Notarzt erstversorgt und anschließend mit dem Rettungsfahrzeug ins Klinikum Wels eingeliefert.
Die Feuerwehren Finklham und Alkoven führten die Aufräumarbeiten an der Unfallstelle durch. Mit dem Kran der FF Alkoven wurde das Fahrzeug geborgen (Zusatzinfo der FF Alkoven: Wird im Regelfall ein Fahrzeug sonst immer an den Rädern angeschlagen, um weiteren Schaden am Auto zu vermeiden, konnte aufgrund des vorliegenden Totalschadens hier eine Ruck-Zuck-Bergung durchgeführt werden. Anschlagen, anheben und übergeben). Die Göldinger Straße war zwischen Finklham und Haiding rund eine Stunde für den Verkehr gesperrt. Die Feuerwehr richtete eine örtliche Umleitung ein.

Laumat.atFF FinklhamFF Alkoven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.