Bayern: Brennender Smart in Bad Reichenhall

BAD REICHENHALL (BAYERN): Kurz nach 8 Uhr ist am 1. März 2018 in der Adolf-Schmid-Straße in Bad Reichenhall ein Smart in Brand geraten. Die Leitstelle Traunstein schickte sofort die Freiwillige Feuerwehr Bad Reichenhall und einen Rettungswagen des Roten Kreuzes zum Einsatzort.

In der Zwischenzeit half bereits ein beherzter Mitarbeiter der Reichenhaller Stadtwerke der Besitzerin, der zugleich Feuerwehrmann in Piding ist und gerade in der Nähe des Einsatzorts war: Er ging mit einem Handfeuerlöscher gegen den Brand im Heck des Fahrzeugs vor, wo sich auch der Motor befindet. Atemschutz-Geräteträger der Reichenhaller Feuerwehr löschten den Brand dann mit Schaum komplett ab. Die Feuerwehr war mit 20 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen rund 45 Minuten gefordert; das Rote Kreuz sicherte die Arbeiten ab, musste aber zum Glück keine Verletzten versorgen. Beamte der Reichenhaller Polizei nahmen den Zwischenfall auf. Die Straße war während der Löscharbeiten für den restlichen Verkehr nicht passierbar.

Rotes Kreuz Berchtesgaden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.