Oö: Drei Verletzte bei Pkw-Kollision auf der B 158 in Bad Ischl

BAD ISCHL (OÖ): Um 07:14 Uhr des 19. Jänner 2017 folgte die nächste Alarmierung für Freiw. Feuerwehren Bad Ischl und Pfandl. „B158, Höhe Shell-Tankstelle, Unfall mit mehreren eingeklemmten Personen”, so lautete die Einsatzmeldung.

Aus bisher unbekannter Ursache kollidierten zwei Fahrzeuge. Ein Fahrzeug wurde dabei in den Straßengraben geschleudert. Insgesamt wurden drei Personen unbestimmten Grades verletzt. Beim Eintreffen des ersten Einsatzfahrzeuges konnten bereits alle Fahrzeuginsassen ihre Fahrzeuge verlassen. Die drei Verletzten wurden vom Roten Kreuz Bad Ischl in LKH Bad Ischl abtransportiert.

Somit konzentrierte sich die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehren auf die Fahrzeugbergung sowie die Aufräumarbeiten der Unfallstelle. Um 08:00 Uhr war der Einsatz für die 35 Freiwilligen, welche mit 5 Einsatzfahrzeugen ausgerückt waren, wieder beendet. Ebenfalls im Einsatz standen 3 SEW des RK Bad Ischl, NEF-Team und 2 Sektorstreifen der Polizeiinspektion Bad Ischl.

Bad Ischler Feuerwehren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.