Ktn: Bezirks-Feuerwehrkommando Klagenfurt-Land zog Bilanz über das Jahr 2017

BEZIRK KLAGENFURT-LAND (KTN): Bei dem in Feistritz im Rosental abgehaltenen Bezirksfeuerwehrtag des Bezirksfeuerwehrkommandos Klagenfurt-Land konnte man eine erfolgreiche Bilanz über das Jahr 2017 präsentieren.

Die 2264 aktiven Kameradinnen und Kameraden der 51 Feuerwehren des Bezirkes hatten im abgelaufenen Jahr 2.355 Einsätze zu bewältigen. Als besondere Einsätze wurden die Unwettereinsätze im Frühsommer, zahlreiche Wirtschaftsgebäude- und Wohnhausbrände, aber auch Verkehrsunfälle auf den Hauptverkehrsrouten durch den Bezirk genannt. Besonders gefordert wurden die Feuerwehren durch das Sturmtief „Yves“ im Dezember, dessen Schadensausmaß beachtlich war und die eingesetzten Feuerwehren über Tage forderte.
462 Kameradinnen und Kameraden bildeten sich durch Lehrgangsbesuche an der Landesfeuerwehrschule und bei Bezirkslehrgängen weiter und festigten die erlernten Fähigkeiten bei den Übungen in der Ortsfeuerwehr.

Neben dem Resümee über das abgelaufene Jahr und der Berichterstattung der Bezirksbeauftragten wurden interessante Themen, wie der Leitstellenverbund Kärnten-NEU, das Thema „Blackout“ und der Umgang mit Sozialen Medien besprochen. Landesfeuerwehrkommandant-Stellvertreter LBDS Dietmar Hirm, Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Gerfried Bürger und BFK-Stellvertreter BR Josef Matschnig, sowie die zahlreichen Vertreter der Einsatzorganisationen, des Zivilschutzes und der Politik dankten den Feuerwehren des Bezirkes für Ihr Engagement und brachten einen kurzen Ausblick auf das laufende Jahr 2018 vor.

Bezirks-Feuerwehrkommando Klagenfurt-Land

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.