Oö: Container- und Böschungsbrand in Desselbrunn mit Höhenretter-Unterstützung bekämpft

DESSELBRUNN (OÖ): Die FF Windern wurde am 22.04.2018 um 18:17 Uhr zu einem Containerbrand alarmiert. Der Einsatzort – in der Nähe des Traunfalls – konnte leider nur mittels Umweg erreicht werden, da ein parkender Pkw die Zufahrtsstraße versperrte.

Am Einsatzort eingetroffen konnte jedoch ein größerer Brand festgestellt werden. Ein großer Abschnitt einer Böschung mit deponierten Rasenschnitt und einigen kleinen Bäumen stand in Brand. Die drei Tanklöschfahrzeuge begannen sofort – teilweise mit schweren Atemschutz – die Löscharbeiten. Die drei Pumpenfahrzeuge stellten die Löschwasserversorgung mit einer 900 Meter langen Relaisleitung vom Kraftwerk Siebenbrunn sicher.

Aufgrund des unwegsamen und steilen Geländes wurde gleich nach der Lageerkundung die Höhenrettung Vöcklabruck nachalarmiert. Der Brand konnte durch am Seil gesicherte Atemschutzträger in der Böschung bekämpft werden. Später wurden noch die Glutnester mittels Wärmebildkamera lokalisiert und der Hang von unten nach oben mit der Hochdruckleitung gelöscht.

Um ca. 20:15 Uhr konnte mit den Aufräumarbeiten begonnen werden. Vom Einsatzort konnte um 20:40 Uhr abgerückt werden. Nach aufwendigen Reinigungsarbeiten konnte der Einsatz nach 3,5 Stunden beendet werden.

Freiw. Feuerwehr Windern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.