D: Brennender Autotransporter in Bremerhaven → Brummi-Fahrer erlitt Verbrennungen

BREMERHAVEN (DEUTSCHLAND): Am Sonntag, dem 6. Dezember 2020, 2020 wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle in Bremerhaven ein Fahrzeugbrand in der Batteriestraße im Stadtteil Lehe gemeldet. Der Notruf ging gegen 02:15Uhr ein, worauf der Löschzug und ein Rettungswagen alarmiert wurden.

Bereits auf der Anfahrt in die Batteriestraße war erkennbar, dass es sich bei dem Fahrzeug um ein Lkw mit einem Sattelauflieger für Pkw handelt, der in vollständig brannte. Auf dem Anhänger waren mehrere Autos geladen, die ebenfalls vom Feuer erfasst wurden.

Der 36-jährige Fahrer des Lkw befand sich im Fahrerhaus in seiner Schlafkabine und konnte sich selbständig aus dem brennenden Fahrzeug befreien. Er wurde mit Verbrennungen und einer Rauchgasvergiftung an den Rettungsdienst zur medizinischen Erstversorgung und zur weiteren Behandlung in einem Bremerhavener Krankenhaus übergeben.

Der brennende Lkw befand sich in unmittelbarer Nähe zu einem angrenzenden Recyclinghof. Durch das Feuer wurden mehrere kleine Container für Altbatterien beschädigt. Die Feuerwehr löschte den Lkw, die geladenen Pkw, ein parkenden Pkw und kühlte zusätzlich die Container mit Altbatterien. Insgesamt wurden 18 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr eingesetzt, darunter vier unter Atemschutz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.