Bayern: Mit Kochtopf in Nachbars Wohnung Brand gelöscht

MÜNCHEN (BAYERN): Ein aufmerksamer Nachbar hat am Nachmittag des 27. April 2021, in München Schlimmeres verhindert. Der Mann bemerkte Rauch und Gestank aus einem Einzimmerapartment im Hochparterre seines Wohngebäudes.

Da auf Zurufe niemand reagierte, rief er die Feuerwehr und ging anschließend durch die offene Balkontüre in die Wohnung. Dort fand er eine brennende Matratze vor, niemand war zuhause. Der Nachbar schüttete Wasser mit einem Kochtopf auf die Matratze und warf sie danach durch die Türe ins Freie. Die eingetroffenen Einsatzkräfte löschten die Matratze mit einem Kleinlöschgerät vollständig und kontrollierten die Wohnung.

Mithilfe eines Hochleistungslüfter wurde die Einzimmerwohnung entraucht. Der unverletzt gebliebene Nachbar wurde vorsorglich vom Rettungsdienst untersucht. Durch das schnelle Handeln entstand bis auf die Matratze kein weiterer Sachschaden. Zur Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.