Stmk: Feuerwehr rettet sieben Personen bei Brand in Koralmtunnel-Baustelle

DEUTSCHLANDSBERG (STMK): Am Donnerstag, den 5. Februar2015, wurde die Feuerwehr Deutschlandsberg zu einem Brandeinsatz im Koralmtunnel alarmiert.

Die Kameradinnen und Kameraden rückten mit drei Fahrzeugen und 15 Personen zur Unfallstelle aus. Gleichzeitig wurden die BTF Magna sowie drei Feuerwehren aus dem Bezirk Voitsberg nachalarmiert. Notwendig machte diesen Einsatz das benötigte Spezialgerät, welches bei den Feuerwehren Mooskirchen, Modriach und Pack stationiert ist.

Beim Erkunden wurde durch Einsatzleiter Thomas Klemen festgestellt, dass sich sieben Personen noch in der nähe des Brandes befinden. Jene Personen suchten Schutz in den vorhandenen Sicherheitscontainern. Der erste Trupp der Feuerwehren begab sich mittels des Rettungszuges der ÖBB auf den Weg zum Brandherd. Die vermissten Personen konnten von den Kameraden geortet und sicher, sowie weiters bekannt, unverletzt wieder an das Tageslicht gebracht werden.

Die Personen wurden vom Notarzt ärztlich betreut sowie zur routinemäßigen Kontrolle in das Landeskrankenhaus Deutschlandsberg gebracht. Nachdem alle Personen aus dem verrauchten Tunnel befreit wurden, machte sich der nächste Trupp auf den Weg um etwaige Brandherde zu orten und gegebenenfalls zu löschen sowie den Tunnel rauchfrei zu machen. Der Grund für das ausbrechen des Feuers ist Gegenstand der Ermittlungen der Polzei.

Hannes Mörth, Bereichsfeuerwehrverband Deutschlandsberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.