Brasilien: Busunfall fordert mehr als 50 Tote

SANTA CATARINA (BRASILIEN): Ein Busunfall in Brasilien hat mehr als 50 Todesopfer gefordert. Der Reisebus war im südlichen Staat Santa Catarina über eine Klippe geraten und dutzende Meter in ein Waldstück gestürzt.

Zuerst hieß es von der Polizei, es gebe 32 Tote, später teilten Rettungskräfte mit, es seien weitere 19 Leichen gefunden worden. Sechs Überlebende werden medizinisch behandelt. Zwei Kinder im Alter von drei und sechs Jahren konnten nach Angaben eines Feuerwehrmannes verletzt aus dem Fahrzeug geborgen werden. Die Bergungsarbeiten gestalteten sich wegen des schwer zugänglichen Geländes als schwierig.Die Ursache für den Unfall blieb zunächst unklar. Vermutlich hatte der Fahrer in einer scharfen Kurve die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Von der Polizei hieß es, man gehe von einem Versagen der Bremsen aus.

ORF.at, 15. März 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.