Stmk: Mehrere Verletzte bei Explosion in Eichkögl

EICHKÖGL (STMK): Bei einer Explosion, gegen 13.00 Uhr, sind am Samstag, dem 4. Juni 2016, in der KG Mitterfladnitz, Ortsteil Oberfladnitz (Gemeinde Eichkögl, Bezirk Südoststeiermark) mehrere Personen verletzt worden. Ein Verletzter wurde nach der medizinischen Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber nach Graz geflogen.

Aus unbekannter Ursache kam es heute Nachmittag (4.6.2016), kurz vor 13.00 Uhr, zu einer Explosion in einem Nebengebäude eines Wohnhauses im südoststeirischen Oberfladnitz.

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften von ÖRK, Feuerwehr und Polizei wurde umgehend alarmiert. So auch die Freiwillige Feuerwehr Eichkögl, die unter dem Kommando von Hauptbrandinspektor Josef Neuhold mit 15 Feuerwehrmitgliedern an der Einsatzstelle war. Neuhold: „Da die Explosion ohne weiteren Brand verlief, haben wir die Rettungskräfte bei der Erstversorgung bzw. Betreuung der Verletzten mit unseren Feuerwehrsanitätern bzw. mit unseren Mitgliedern unterstützt“.

Das ÖRK war mit einem Notarztwagen, zwei RTWs sowie einem Kommandofahrzeug vor Ort. Weitere medizinische Unterstützung erfolgte durch einen praktischen Arzt aus Kirchberg an der Raab, der ebenso zum Einsatzort alarmiert wurde. Ein Verletzter wurde in Folge direkt mit dem Notarzthubschrauber nach Graz geflogen.

Die näheren Hintergründe, die zur Explosion führten, sind Gegenstand von polizeilichen Ermittlungen.

Landes-Feuerwehrverband Steiermark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.