Deutschland: Wasserkocher schmort: Eine Bewohnerin leicht verletzt

HAAN (DEUTSCHLAND): Ein verschmorter Wasserkocher hat am Abend des 7. April 2015 eine Wohnung an der Feldstraße verraucht. Die Bewohnerin wurde vor Ort wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung behandelt.

Die Feuerwehr Haan war um 19.39 Uhr alarmiert worden, dass es in der Küche einer Dachgeschosswohnung brennt. Beim Eintreffen der ersten Kräfte war die Wohnung verraucht. Die Bewohnerin befand sich noch in den Räumen und wurde von einem Trupp ins Freie geführt. Ein weiterer Atemschutztrupp ging mit einem C-Rohr in die Wohnung vor und löschte den verschmorten Wasserkocher.

Die Bewohnerin wurde vor Ort von einem Notarzt behandelt, musste aber nicht ins Krankenhaus gebracht werden. Die Feuerwehr, die aufgrund des gerade stattfindenden Übungsdienstes mit knapp 30 Kräften vor Ort war, lüftete die Räumlichkeiten und konnte den Einsatz um 20.30 Uhr beenden.

Freiw. Feuerwehr Haan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.