Stmk: Großbrand in Lagerhalle rechtzeitig verhindert

GRAZ (STMK): Durch die Aufmerksamkeit der Firmenangehörigen und dem Einsatz der Grazer Berufsfeuerwehr konnte ein Großbrand in einer Industriehalle in der Raiffeisenstraße (Bezirk Jakomini) am 20. April 2015 verhindert werden.

Aus unbekannter Ursache kam es heute Nachmittag in einem ca. 60m³ großen Metallspänehaufen zu einem Glutbrand. Um eine Brandausbreitung zu verhindern, wurden die Metallspäne von Firmenangehörigen mithilfe von Wandhydranten gekühlt und parallel die Grazer Berufsfeuerwehr alarmiert. Um den Kühleffekt zu erhöhen, wurden von der Berufsfeuerwehr zusätzlich zwei C-Rohre vorgenommen und die Metallspäne mit einem firmeneigenen Lkw in freies Gelände überführt und dort umfassend gelöscht.

Einsatzleiter Oberbrandrat Ing. Dieter Pilat: "Durch das ständige Aufflammen entstanden im Brandbereich Temperaturen von bis zu 500°C, dadurch kam es in der Halle zu einer intensiven Staub- und Rauchentwicklung. Daher mussten die Löscharbeiten unter entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt werden!" Die Grazer Berufsfeuerwehr stand mit 16 Mann und vier Fahrzeugen für drei Stunden im Einsatz.

Feuerwehr Graz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.