Schweiz: Hubschrauber fliegt Feuerwehr und Gerät zum Hotelbrand am Flumserberg

FLUMSERBERG (SCHWEIZ): Um 16:45 Uhr ist am 20. April 2015 im Hotel Schönhalden ein Brand ausgebrochen. Dieser zerstörte das Gebäude zu einem großen Teil. Es muss mit einem Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken gerechnet werden.

Das Hotel war zur Zeit des Brandausbruchs nicht mit Gästen besetzt. Die Pächterin war allein im Gebäude anwesend, als Sie auf den Brand aufmerksam wurde. Sie verließ das Haus und verständigte umgehend die Einsatzkräfte. Diese konnten wegen des Schnees nicht mit Fahrzeugen an den Ereignisort gelangen.
Deshalb wurden zwei Helikopter eingesetzt. Diese flogen sowohl die Feuerwehr wie auch das benötigte Material auf den Berg. Der Brand konnte letztlich gelöscht werden. Im Brandbekämpfungseinsatz standen die Feuerwehren Flums, Flums-Klein- und Grossberg, Quarten und Waldenstadt mit rund 100 Feuerwehrmännern.

Die Ursache: Der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei St.Gallen hat die Brandursache zwischenzeitlich geklärt. Diese ist auf altersbedingte, undichte Stellen im Kamin, im Bereich der Dachuntersicht, zurückzuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.