Sbg: Florianifeier und Mitgliederversammlung in Mittersill

MITTERSILL (SBG): Am Sonntag, 26. April 2015, fand die diesjährige Florianifeier und Mitgliederversammlung der Feuerwehr Mittersill statt.

Die Florianifeier wurde in der Pfarrkirche Mittersill von Dechant FKUR Mag. Tobias Giglmayr abgehalten. Im Anschluss fand die Angelobung der neuen Mitglieder vor der Kirche statt. Insgesamt konnten neun neue Einsatzkräfte in den Aktivstand der Feuerwehr überstellt werden. Außerdem wurde die neue Einsatzuniform und der Pumpenanhänger gesegnet. Nach der Florianifeier marschierten die Feuerwehrkräfte unter musikalischer Begleitung durch das Tauernblasorchester Mittersill zum Nationalparkzentrum, in welchem die 134. Mitgliederversammlung stattfand.

Hochwasser als Herausforderung im vergangenen Jahr

Ortsfeuerwehrkommandant HBI Roland Rauchenbacher bedankte sich bei allen Anwesenden für die hervorragende Zusammenarbeit in seinem ersten Jahr in der Funktion als Kommandant der Mittersiller Feuerwehr. Vor allem freue es ihn, so viele neue Mitglieder in den Aktivstand überstellen zu dürfen. Neben Bürgermeister Dr. Wolfgang Viertler und den beiden Vizebürgermeistern Volker Kalcher und DI Gerald Rauch konnte durch HBI Rauchenbacher auch FKUR Tobias Giglmayr, Mag. Christian Wörister vom Nationalparkzentrum, Vertreter des Roten Kreuzes und der Bergrettung Mittersill, der Feuerwehr Matrei sowie Mitgliedern der Gemeindevertretung begrüßen. Der Tätigkeitsbericht wurde in Form eines Kurzfilmes den anwesende Mitgliedern und Gästen vorgeführt. Die Feuerwehr Mittersill musste im vergangenen Jahr zu 51 Einsätzen ausrücken, darunter 6 Brandeinsätze, 7 Fehlalarme und 38 technische Einsätze. Das Hochwasser Ende Juli war sicherlich die größte Herausforderung für die Feuerwehr Mittersill. Neben den Einsätzen fanden 109 Ausbildungseinheiten in der Feuerwehr und 24 externe Ausbildungseinheiten von Einsatzkräften an der Landesfeuerwehrschule Salzburg statt.

Viel Arbeit auch im "Hintergrund"

Sehr viele Stunden wurden auch durch die diversen Sachbearbeiter für die Verwaltung aufgebracht: angefangen bei der Wartung der Fahrzeuge und Gerätschaften, bis über Personalverwaltung, Kassaführung und Dienstbesprechungen sind nahezu täglich Mitglieder der Feuerwehr im Feuerwehrhaus für die Bevölkerung unseres Ortes tätig. Nach dem Tätigkeitsbericht wurden einige Mitglieder geehrt. So konnte Matthias Tildach nach einem erfolgreichen Probejahr zum „Feuerwehrmann" befördert werden. Die beiden Zugskommandanten-Stellvertreter Thomas Wieser und Manfred Fritzenwanger wurden zum „Brandmeister" ernannt. Außerdem wurde Andreas Lemberger „Dank und Anerkennung" im Rahmen seiner Überstellung in die Reservemannschaft ausgesprochen.

Dank für unermüdlichen Einsatz

Bürgermeister Dr. Wolfgang Viertler hob in seiner Ansprache den unermüdlichen Einsatz der Florianijünger für die gesamte Mittersiller Bevölkerung hervor. In diesem Zuge fand auch die Übergabe der neuen Einsatzuniform statt. Er bedankte sich für die vielen geleisteten Stunden im Dienste der Mittersiller Bevölkerung sowie unserer Gäste und wünschte ein unfallfreies Jahr 2015.

Durch Bürgermeister Dr. Viertler und Ortsfeuerwehrkommandant HBI Rauchenbacher wurde an Roland Maier die Ehrenurkunde von der Salzburger Landesregierung für sein 25-jähriges Dienstjubiläum übergeben. Es gab auch 40-jährige Jubilare: Christian Hirscher, Alfred Czermin und Andreas Holzer wurden dazu durch die Salzburger Landesregierung das Ehrenzeichen für langjährige und verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehrwesens verliehen. Das Kommando der Feuerwehr Mittersill möchte sich in diesem Sinne nochmals bei allen Mitgliedern, der Stadtgemeinde Mittersill und den Blaulichtorganisationen für die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung recht herzlich bedanken.

FF Mittersill

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.