Ktn: Pkw-Überschlag in ein Feld fordert Schwerverletzten in Villach

VILLACH (KTN): Kurz vor 12 Uhr wurde die Hauptfeuerwache Villach am 28. Mai 2015 gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Pogöriach und St. Martin zu einem schweren Verkehrsunfall mit einklemmter Person in den Stadtteil St. Martin alarmiert. Ein Pkw war von der Straße abgekommen und nach einem Überschlag auf einem Feld liegen geblieben.

Nach kurzer Erkundung konnte festgestellt werden, dass die Person bereits aus dem Fahrzeug befreit wurde. Das Rote Kreuz versorgte den Patienten intensivmedizinisch. Seitens der Feuerwehr wurde ein Brand- sowie ein Sichtschutz aufgebaut. "Mittels Schleifkorbtrage wurde der Patient über die Böschung zum Rettungswagen verbracht", berichtet HBI Harald Geissler, Kommandant der Hauptfeuerwache Villach.

Mittels schweren Rüstkranfahrzeug wurde das Fahrzeug umgedreht und über den Hang mittels Seilwinde gezogen und einen privaten Abschleppdienst übergeben. Abschließend wurde Reinigungs- und Ölbindemaßnahmen durchgeführt.

Weiterer Einsatz
Noch während der Aufräumarbeiten wurden die Kräfte zu einer Rauchentwicklung in einem Gasthaus im Stadtteil Turdanitsch Tschinowitsch alarmiert. Glücklicherweise stellte sich als Ursache nur angebranntes Kochgut heraus. Der Einsatz der Feuerwehr war dort nicht mehr erforderlich.
Die Hauptfeuerwache Villach war gemeinsam mit der FF Pogöriach unter Einsatzleitung von BM Alexander Scharf mit 7 Fahrzeugen und rund 50 Mann zwei Stunden im Rette- und Bergeeinsatz.

Hauptfeuerwache Villach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.