Ktn: Wirtschaftsgebäudebrand als Übungsthema für gemeindeüberschreitende Gemeinschaftsübung

EISENKAPPEL (KTN): Am Donnerstag, den 4. Juni 2015, fand die erste Gemeinschaftsübung der Feuerwehren aus der Gemeinde Bad Eisenkappel und Globasnitz statt. Insgesamt nahmen 60 Kameraden der Feuerwehren Bad Eisenkappel, Rechberg, Globasnitz und St. Stefan unterm Feuersberg daran teil.

Übungsannahme war ein Wirtschaftsgebäudebrand in Koprein Petzen. Zu Übungsbeginn trafen sich alle Feuerwehren im Sicherheitszentrum Bad Eisenkappel für eine kurze Beschreibung der Sachlage. Bereits beii der Anfahrt auf knapp 1300m Seehöhe gab der Einsatzleiter an die einzelnen Feuerwehren den Befehl eine Löschleitung aufzubauen und die einzelnen Tragkraftspritzen zu setzen, da die Wasserversorgung am Hof nicht ausreicht.

Bis das Löschwasser am Berg war, haben die beiden Tankwägen bereits die Erstmaßnahmen ergriffen und versucht den Brand einzudämmen. Nach ca. 15 Minuten konnte mit vier Tragkraftspritzen, einer Löschleitung mit ca. 800m Länge, bei einem Höhenunterschied von rund 200m, Löschwasser auf den Tschemerhof gepumpt werden um somit das Wirtschaftsgebäude zu löschen und die angrenzenden Gebäude weiter zu schützen.

Das Hauptaugenmerk dieser Übung lag bei der Wasserförderung über lange Wegstrecken. Gerade bei abgelegenen Höfen kann die Wasserförderung die einzige Möglichkeit sein um eine Wasserversorgung für den Hof sicherzustellen. Ein herzlicher Dank gilt dem Besitzer des Tschemerhofes Johann Kogoj, den Bürgermeistern Franz Josef Smrtnik und Bernard Sadovnik, dem Alpengasthof Riepl sowie allen Kameraden die sich an dieser Übung beteiligt haben. 

Freiw. Feuerwehr Globasnitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.