Stmk: Abschnitt 6 des BFV Graz Umgebung zieht Unwetterbilanz

GRAZ UMGEBUNG (STMK): Gegen 16.30 Uhr des 9. Juni 2015 verdunkelte sich der Himmel und rasch öffnete er seine Schleusen.

Ein starkes Gewitter entlud sich mit bedrohlichen Blitzen, Starkregen und Hagelschlag über Gratwein-Straßengel (GU). Das Erdreich und die Abwasserkanäle konnten die enormen Wassermassen nicht aufnehmen. So standen ziemlich schnell die ersten Keller und Unterführungen unter Wasser.

Nachgefragt bei Dr. Albert Sudy von der ZAMG konnte zum gestrigen Unwetter folgendes in Erfahrung gebracht werden: „Es war eigentlich keine Front, es war ein Wärmegewitter, das nördlich von Graz entstand, zuerst auch nordwärts tendierte, bald aber Richtung Süden in die Weststeiermark zog und Graz dabei großteils ausklammerte. Niederschlagsmenge an unserer Station Fronleiten 39 mm. Aus Straßengel habe ich eine Hagelmeldung mit Größe bis 4 cm.“

Die Feuerwehren von Gratwein-Straßengel, FF Judendorf-Straßengel, FF Gratwein und FF Eisbach-Rein sowie die FF St. Oswald bei Plankenwarth – St. Bartholomä mussten hier im Zeitraum von 17.00 bis 23.00 Uhr an die 75 Einsätze in den Ortsteilen Judendorf-Straßengel und Gratwein leisten. Überschwemmte Keller waren die Hauptursache für die Hilferufe aus der Bevölkerung. Obligatorisch waren die Eisenbahnunterführungen und einige Tiefgaragen überschwemmt.

Auch in Hitzendorf musste die Feuerwehr zu zehn Einsätzen ausrücken. Dramatisch gestaltete sich die Situation bei einem Teich. Durch eine Verklausung konnten die Wassermassen nicht abfließen. Der Damm drohte zu brechen. Doch die „Verstopfung“ wie der Öffentlichkeitsbeauftragte der FF Hitzendorf Patrick Brandauer sie nennt, konnte gelöst und so die Gefahr gebannt werden. Wassermassen, die Fahrbahnen querten, machten Straßensperren erforderlich. Bäume, die im aufgeweichten Boden keinen Halt mehr fanden, blockierten weitere Verkehrswege und mussten entfernt werden. Einige Keller und Garagen mussten ausgepumpt werden.

Insgesamt standen im Abschnitt 6 des Bereichsfeuerwehrverbandes Graz-Umgebung 120 Feuerwehrmitglieder von fünf Feuerwehren mit 19 Fahrzeugen im Unwettereinsatz.

Bilder: ABI Bernhard Konrad – BFVGU A6, OFM Robert Tauschmann (FF Judendorf-Straßengel), OFM Patrick Brandauer (FF Hitzendorf), OBI Gerold Grill (FF Gratwein), LMdV Hans Georg Benedikt (FF St. Oswald bei Plankenwarth – St. Bartholomä)

FF Judendorf

BFV Graz Umgebung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.