Bayern: Bergungsarbeiten nach Busunfall – Insassen unverletzt

MÜNCHEN (BAYERN): Nach einem Busunfall auf dem mittleren Ring wurde heute Nachmittag, 22. Juni 2015, die Feuerwehr München zu Bergungsarbeiten gerufen.

Bei dem Unfall riss der Bus eine Leitplanke aus der Verankerung. Diese blieb an der Front des Busses hängen. Ein heranfahrender BMW konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte in diese Leitplanke. Bei dem Unfall wurde der Fahrer und die Beifahrerin im BMW leicht verletzt und in ein Krankenhaus transportiert.

Die 15 Insassen des Werkbusses blieben unverletzt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr trennten mit einem Motortrennschleifer die Leitplanke um anschließend den verkeilten BMW mit der Seilwinde des Rüstwagens herausziehen zu können. Die gesamte Bergung zog sich bis circa 17.00 Uhr. Während dieser Maßnahmen war der Straßenbereich zeitweise komplett gesperrt. Die Polizei hat die Unfallermittlungen aufgenommen.

Berufsfeuerwehr München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.