Deutschland: Drei hydraulische Rettungssätze bei tödlicher Frontalkollision bei Grebenhain im Einsatz

GREBENHAIN (DEUTSCHLAND):Zu einem tödlichen Verkehrsunfall ist es am Montagabend, 22. Juni 2015, im Vogelsbergkreis. Auf der regennassen Landesstraße zwischen der Gemeinde Grebenhain und dem Freiensteinauer Ortsteil Nieder-Moos prallten auf einem kurvigen Streckenabschnitt zwei Autos frontal ineinander. Dabei wurden drei Menschen schwer verletzt in den Unfallwracks eingeklemmt.

Die Feuerwehr Grebenhain war mit insgesamt drei hydraulischen Rettungssätzen zur Befreiung der Verunfallten im Einsatz. Mehrere Rettungsteams, Notärzte und die Crew des Rettungshubschraubers Christoph 28 aus Fulda versorgten sie.
Trotz aller Rettungsversuche verstarb ein Unfallopfer, die beiden Verletzten wurden mit dem Rettungshubschrauber beziehungsweise einem Rettungswagen in umliegende Kliniken eingeliefert. Zur Unfallursache konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Per 20.45 Uhr standen mehrere Notfallseelsorger zur Betreuung der Unfallbetroffenen im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.