Oö: Weiterbildung für Höhenretter aus ganz Oberösterreich in Kopfing

KOPFING (OÖ): Mitte Oktober 2015 fand in Kopfing (Bez. Schärding) die oberösterreichweite Weiterbildung der Höhenrettungsstützpunkte statt. Dass gerade bei der Höhenrettung ein sicheres Arbeiten oberstes Gebot ist, ist bekannt.

Dafür müssen die Abläufe perfekt sitzen und diese müssen eben trainiert werden – hängt doch jedes Leben in diesem Fall an einem – oder meist zwei – Seilen. Mit dem Stützpunkt St. Ägidi hat die OÖ. Landes-Feuerwehrschule, welche Veranstalter der Weiterbildung war, einen perfekten Partner für die Durchführung gefunden. Ebenso perfekt die Location – der Baumkronenweg Kopfing und ein Teich in einem aufgelassenen Steinbruch in unmittelbarer Nähe. Mehr als 40 Höhenretter von 14 Stützpunkten aus Oberösterreich nutzten die zweitägige Weiterbildung.
Die Rettung eines in die Baumwipfel gestürzten Paragleiters wurde genauso geübt wie die Personenrettung mittels Seilbahn. „Bei insgesamt 5 Stationen wurden die unterschiedlichsten Aufgaben an die Spezialeinheiten der Feuerwehren gestellt,“ so Lehrgangsleiter Günter Huemer und Höhenretter-Ausbildungsleiter Stephan Barth. Den Abend im Gasthof Oachkatzl – hoch in den Bäumen – konnten die Teilnehmer für kameradschaftliche Gespräche nutzen. „Wir haben, für die Höhenretter eine fordernde und erlebnisreiche Ausbildung geboten“, merkt Stützpunktleiter Gerhard Gierlinger, der Höhenrettung St. Ägidi an.

Bezirks-Feuerwehrkommando Schärding

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.