Oö: Wichtige Anschaffung für die Feuerwehren des Pflichtbereiches Münzkirchen

MÜNZKIRCHEN (OÖ): Im Zuge der Förderaktion „Wärmebildkamera für Oberösterreich“ und nach Beschluss der Kommandanten des Pflichtbereiches, wurde kürzlich eine gemeinsame Wärmebildkamera für unsere Feuerwehren angeschafft. Das Gerät ist bei der Feuerwehr Münzkirchen im Tanklöschfahrzeug stationiert.

Wärmebildkameras wandeln die für das menschliche Auge unsichtbare Infrarotstrahlung in elektronische Signale um, die auf einem Display als ein sichtbares Bild dargestellt werden. Dadurch ist eine Orientierung auch bei völliger Dunkelheit oder Verrauchung möglich.

Ihre Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig, wie z.B. bei
– Der Suche und Rettung von Personen
– Der Lagebeurteilung und Brandwache
– Der Brandstellenbeurteilung
– Der Lokalisierung des Brandherdes
– Der Identifizierung von heißen Stellen
– Gefahrstoffunfällen
– Flächen-, Wald- und Buschbränden

Die Anschaffungskosten von € 3582,20 wurden zum Einen vom Land OÖ und Landesfeuerwehrverband mit € 1.582,20 gefördert und zum Anderen wurde der restliche Betrag von € 2.000 von ortsansässigen Gewerbetreibenden zur Gänze übernommen. Für die großzügige Unterstützung und Investition in die Sicherheit der Münzkirchner Bevölkerung sowie die der Einsatzkräfte möchten sich alle Feuerwehren des Pflichtbereiches Münzkirchen nochmal sehr herzlich bedanken.

Unterstützt wurde diese Aktion von folgenden Betrieben:
Bürgermeister Helmut Schopf
Landmaschinen Moser
Baumeister Stern
Glas Bauer
Spar Estermann
Schmuck Himsl
Baggerungen Grünberger
Steinmetz Bischof
Landtechnik Zechmeister
Nissan Feichtinger
Elektro Unterholzer
Baustoffe Leitner Jan
Versicheung Doblinger
Uniqa Versicherung, Roßdorfer Anton
Donauversicherung, Johann Perzl
Warenhandes GmbH Estermann
Bäckerei Krenn
Metall Streibl

BFKDO Schärding

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.