Stmk: Acht Feuerwehren nahmen an einer Abschnittsübung teil

KÖFLACH (STMK): „Während eines illegalen Autorennens auf dem Werksgelände der Firma Krenhof-Werk II ist es zu mehreren Unfällen gekommen, unter anderem bei einem Gaslager, welches Feuer gefangen hat, so das Szenario einer großen Abschnittsübung in Köflach.

Der Brand hat auch auf das Gebäude übergegriffen, mehrere Personen sind in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und im Gebäude sind mehrere Personen vermisst“. So unterrichtete der Abschnittskommandant des Feuerwehrabschnittes I des BFV Voitsberg, ABI Markus Murgg, die anwesenden Ehrengäste über die geplanten Szenarien vor der Alarmierung zur Abschnittsübung am Freitag, 30. Oktober 2015. Um 18:03 Uhr wurden über "Florian Voitsberg" die Feuerwehren Köflach und Piber alarmiert.Einsatzleiter OBI Alois Pecnik erkundete die Lage und ließ sofort die weiteren Feuerwehren des Abschnittes I (Graden, Kemetberg, Maria Lankowitz, Rosental, Salla und Betriebsfeuerwehr Stölzle Oberglas) nachalarmieren. Mehrere Atemschutztrupps drangen zur Menschenrettung in den Keller vor, konnten fünf vermisste Personen aus dem verrauchten Gebäude retten und den Brand mit einem Hochdruckrohr löschen. Während der Brandbekämpfung wurde bekannt, dass zwei Personen auf das Hochdach der Produktionshalle geflüchtet waren. Diese wurden mit der Drehleiter gerettet.Ein weiterer Atemschutztrupp bekämpfte den Fahrzeugbrand beim Gaslager. Anschließend konnten die beiden im Fahrzeug eingeklemmten Personen mit hydraulischem Rettungsgerät gerettet werden. Auch beim zweiten Verkehrsunfall, an dem zwei Fahrzeuge beteiligt waren, wurden die eingeklemmten Personen mit zwei hydraulischen Rettungsgeräten gerettet. Während der Arbeiten wurde der Brandschutz mit den anwesenden Tanklöschfahrzeugen sichergestellt.Nachdem alle Aufgaben erfüllt und die Gerätschaften wieder versorgt waren, ließ Einsatzleiter OBI Pecnik alle Teilnehmer im Hof des Betriebsgeländes  „Krenhof Werk 2“ antreten und meldete an ABI Murgg das Übungsende. ABI Murgg begrüßte zu dieser Abschlussbesprechung zahlreiche Ehrengäste, sowie stellvertretend für die Geschäftsleitung der Krenhof AG, Ing. Robert Beichler. OBI Pecnik verkündete, dass alle Aufgaben gelöst wurden und dankte allen Kameradinnen und Kameraden für den Einsatz. Bürgermeister Mag. Linhart zeigte sich beeindruckt von den Leistungen bei dieser abgehaltenen Übung und lud die Übungsteilnehmer im Anschluss zu Getränken im Rüsthaus ein. Auch Brandrat Christian Leitgeb dankte in seinen Worten für die Bereitschaft und die gute Zusammenarbeit auf Abschnitts-, sowie Bereichsebene. Nach der kurzen Schlussbesprechung ließ OBI Pecnik die Übungsteilnehmer zur Verpflegung in das Rüsthaus Köflach abtreten. Dort  warteten bereits die Senioren der FF Köflach mit einer deftigen Gulaschsuppe und Getränken auf alle ÜbungsteilnehmerInnen.

Eingesetzt waren:
8 Feuerwehren
18 Fahrzeuge
88 Kameradinnen und Kameraden

An dieser Stelle ein herzliches Danke an:
die Firma Krenhof AG, für die Möglichkeit diese Übung im Werk 2 abhalten zu können
die Stadtgemeinde Köflach für die Einladung zu Getränken
die Senioren der FF Köflach für die Vorbereitung der Verpflegung im Rüsthaus

BFV Voitsberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.