Nö: Mehrere Fahrzeuge bei Mariathal in Hollabrunn in Vollbrand – Alarmstufe III

HOLLABRUNN (NÖ): Herr F. aus Mariathal (bei Hollabrunn) nahm am 22. November 2015 einen Knall wahr. Er dachte zunächst an einen Gewehrschuss und ignorierte deshalb das Geräusch. Erst als er kurz darauf noch einen Knall wahrnahm, hielt er Nachschau.

Gemeinsam mit seiner Frau entdeckten die beiden einen Feuerschein bei der Maschinenhalle des Nachbarn. Umgehend wählten Sie deshalb den Notruf 122 und meldeten den Brand. Der Disponent der Landeswarnzentrale NÖ löste Alarmstufe 3 aus und setzte somit fünf Feuerwehren in Marsch. Durch die umfassende Alarmierung konnten gleich zu Beginn mehrere Atemschutztrupps in der Halle vorgehen und die einzelnen Fahrzeuge löschen. Auch Teile der Dachkonstruktion mussten von den Feuerwehrmitgliedern gelöscht werden.

Einsatzleiter Christian Holzer: "Insgesamt wurden 8 Fahrzeuge von der Feuerwehr gelöscht. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte der Schaden an der Halle auf ein Minimum reduziert werden."
Im Einsatz standen 54 Feuerwehrmitglieder, davon 21 Mitglieder unter schwerem Atemschutz. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache wird durch die Polizei ermittelt.

Einsatzkräfte: FF Aspersdorf, FF Hollabrunn, FF Magersdorf, FF Suttenbrunn, FF Wullersdorf, BFKDO Hollabrunn, Rotes Kreuz, Polizei.

Bezirks-Feuerwehrkommando Hollabrunn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.