Ktn: Erfolgreicher Rückblick auf das Jahr 2015 bei der Jahreshauptversammlung in Tröpolach

TRÖPOLACH (KTN): Am 28. November 2015 konnten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Tröpolach bei ihrer Jahreshauptversammlung im Gasthof Durnthaler auf ein einsatzreiches und erfolgreiches Jahr zurückblicken.

Im Berichtsjahr 2015 musste die 88 aktive Mitglieder zählende Ortsfeuerwehr Tröpolach insgesamt 62 Mal zu Einsätzen ausrücken. Dabei leisteten die Feuerwehrmänner 1.039 Einsatzstunden und erbrachten einen Wert von rund € 21.000,- für die Allgemeinheit. Das Einsatzspektrum reichte von Brandeinsätzen, darunter der Brand der Außensauna eines Hotels in Tröpolach und der Brand eines Wirtschaftsgebäudes in Achleiten nach einem Blitzschlag, über Fahrzeugbergungen, Freimachen von Verkehrswegen bis hin zu kleineren technischen Einsätzen wie Pumparbeiten, Wespen- und Hornisseneinsätzen oder das Binden von ausgelaufenem Mineralöl. Um die verschiedensten Einsatzlagen auch in Zukunft effizient bewältigen zu können, investierten die Kameraden zahlreiche Stunden ihrer Freizeit in Schulungen, Übungen und Ausbildungslehrgänge. Es wurden sechs verschiedene Grundausbildungs-, Funktions- und Führungslehrgänge von insgesamt 19 Kameraden besucht.

Nach 46 Jahren wieder Bezirksmeister
Im Jahr 2015 hat die FF Tröpolach an allen fünf Leistungsbewerben im Bezirk Hermagor mit zwei Bewerbsgruppen teilgenommen. Beim Bezirksleistungsbewerb in Rattendorf konnte die 9. Gruppe in der Kategorie Bronze A nach 46 Jahren wieder einen Bezirksmeistertitel nach Tröpolach holen. Aufgrund dieses Ergebnisses nahm die 9. Gruppe auch an den Landesmeisterschaften in Glanegg im Bezirk Feldkirchen teil, wo sie den 5. Platz in der Kategorie Bronze A erreichte. In der Gesamtwertung des Raiffeisen-Bezirksfeuerwehrcups 2015 platzierte sich die 9. Gruppe auf dem 3. Platz. Die 3. Gruppe konnte mit dem 8. Rang ebenfalls eine Top-Ten-Platzierung erreichen. Für ihre Teilnahme an den Landesmeisterschaften der Feuerwehrjugend erhielten Patrick Gratzer, Thomas Markert, Lukas Waldner und Kai Warmuth das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Bronze. Beim Feuerwehrschirennen der Stadtgemeinde Hermagor – Pressegger See konnte Lukas Waldner in der Klasse Jugendfeuerwehr II die Goldmedaille holen.

Löschfahrzeug wurde generalsaniert
Seit dem Jahr 2012 setzte sich die FF Tröpolach mit dem Thema Fahrzeugbeschaffung auseinander. Nach intensiven Gesprächen und Abklärung der Förderungen seitens des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes entschieden sich die Kameraden, statt der Neuanschaffung eines Einsatzfahrzeuges, für eine Generalsanierung des Löschfahrzeuges der Marke Mercedes-Benz Unimog. Das im Sommer 2015 um rund € 95.000,- sanierte und adaptierte Löschfahrzeug konnte im Oktober 2015 wieder in den Dienst gestellt werden.

Ehrungen für langjährige Verdienste im Feuerwehrwesen
Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden der Gruppenkommandant OLM DI Mathias Gucher, HFM Herfried Stattmann und Jugendbeauftragter HFM Emil Warmuth für ihre 25-jährige Tätigkeit im Feuerwehrwesen ausgezeichnet. Für seine 40-jährige Tätigkeit im Feuerwehrwesen wurde der Fähnrich HFM Josef Walzi geehrt.

Kommandant OBI Jürgen Gratzer konnte bei der Jahreshauptversammlung Bezirksfeuerwehrkurat Pfarrer Andreas Tonka, Bürgermeister und Feuerwehrreferent Siegfried Ronacher, Vizebürgermeister DI Leopold Astner, Gemeindefeuerwehrkommandant-Stv. OBI Robert Koppensteiner sowie die Vertreter der örtlichen Vereine begrüßen.

Freiw. Feuerwehr Tröpolach BFKDO Hermagor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.