Tirol: Funkraum in Leutasch erstrahlt nach Generalsanierung in neuem Glanz

LEUTASCH (TIROL): Zeitgemäß und dennoch reduziert auf das Wesentliche zeigt sich der neue Funkraum der Freiwilligen Feuerwehr Leutasch. Die bis dato zur Verfügung gestandene Räumlichkeit war seit dem Bau des Gerätehauses im Jahre 1986 im Betrieb und entsprach nicht mehr den heutigen Anforderungen.

Doch mit der Erneuerung der technischen Einrichtung alleine sollte es nicht abgetan sein. Von Beginn an war klar, dass auch eine Sanierung baulicher Seite von Nöten ist. Nach dem positiv getätigten Beschluss im Feuerwehrausschuss befassten sich bereits die ersten Mitglieder mit der Planung des zukünftigen Funkraumes. Mehr als eine Handvoll an Änderungen sollten folgen, ehe ein für unsere Anforderungen gerechtes Konzept vorlag. In seiner Sitzung vom 29. Juni 2015 ebnete auch der Leutascher Gemeinderat den Weg für die anstehenden Umbaumaßnahmen.

Umfangreiche Sanierungsarbeiten
Der Startschuss für die Umbauarbeiten erfolgte am 28. August 2015 mit der Errichtung eines provisorischen Funkraumes im Florianistüberl. Nach dem Entfernen der alten Einrichtung galten die ersten Arbeiten dem Einbau von neuen modernen Fenstern, den notwendigen Elektro- sowie Trockenbauarbeiten. Ein großer Schritt in Richtung „Funkraum Neu“ waren dann die Tischlerarbeiten. Auch eine thermische Sanierung war notwendig geworden, wofür die Außenhülle wärmeisoliert und mit witterungsfesten Platten verkleidet wurde. Abgeschlossen wurden diese Arbeiten dann mit einer neuen Dacheindeckung. Mit der Installierung der Funk- und Technikanlage konnten dann die mehrwöchigen Umbauarbeiten im Herbst abgeschlossen werden.

Der neue Funkraum
Für eine geordnete Kommunikation beherbergt der neue Funkraum zwei Arbeitsplätze. Diese wurden bewusst an der Außenseite gehalten, um in der Mitte Ablageplatz zu schaffen. Der in der Mitte angeordnete Computer ist somit von beiden Seiten zu erreichen. Für eine effektive Lagedarstellung, beispielsweise für Einsatzbesprechungen des Führungspersonales, steht ein TV – Bildschirm zur Verfügung. Neben den obligatorischen Ablagefächern zur Aufbewahrung von Einsatzmitteln und Büromaterial stehen den Funktionären abschließbare Kästen für deren Unterlagen zur Verfügung.

Freiw. Feuerwehr Leutasch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.