Stmk: Drei Kinder und zwei Lenker an Frontalunfall beteiligt

APFELBERG (STMK): Die Alarmmeldung „Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen und mehreren Verletzten“ ließ den Puls bei manchem routinierten Feuerwehrmann aus Apfelberg und Knittelfeld, während diese in die Rüsthäuser einrückten, höher schlagen.

Gerufen wurden die 25 Feuerwehrmänner am 18. März gegen 13:00 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der L 504. Auf Höhe des „Apfelberger Biotops“ kollidierten zwei Pkw frontal miteinander wobei beide Pkw in den Straßengraben geschleudert wurden. Nachdem Eintreffen der Feuerwehren Apfelberg und Knittelfeld konnte Einsatzleiter, Hauptbrandinspektor Thomas Mauric, rasch Entwarnung geben.

Trotz des massiven Zusammenstoßes wurden die beiden Pkw Lenker sowie die drei im Fahrzeug befindlichen Kinder nicht eingeklemmt. Nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz wurden diese ins Krankenhaus nach Judenburg eingeliefert. Zur selben Zeit als das Rote Kreuz die Personen medizinisch versorgte, begann die Feuerwehr mit dem Binden der ausgetretenen Betriebsmittel und dem Bergen der Fahrzeuge mittels Wechselladefahrzeug. Während der Aufräumungs- und Bergearbeiten war die L 504 nur erschwert für den Verkehr passierbar.

FF Apfelberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.