Oö: Feuerwehr übt in einem Tischlereibetrieb

ASCHACH AN DER STEYR (OÖ): Am 1. April 2016 fand bei der Firma Storebest die Frühjahrsübung der Feuerwehr Aschach statt. Übungsannahme war dabei ein Brand in der Lackiererei des Tischlereibetriebes, der sich auf die Filteranlage auf dem Dach auszubreiten droht. Zusätzlich wurden drei Mitarbeiter der Firma vermisst.

Aufgrund der Übungsannahme entschied sich der Übungsleiter nach der Lageerkundung, die Alarmstufe 2 zur Verstärkung der Feuerwehren der Gemeinde Aschach anzufordern. Währenddessen begannen die Atemschutztrupps der Feuerwehren Aschach und Mitteregg-Haagen die Firma nach den abgängigen Personen zu durchsuchen und wurden dabei von den nachrückenden Kameraden unterstützt. Damit eine weitere Brandausbreitung verhindert werden konnte, wurde die Teleskopmastbühne Sierning in Stellung gebracht.

Um den großen Wasserbedarf zur Brandbekämpfung zu decken, wurde von der Steyr eine Relaisleitung aufgebaut. Nachdem alle Personen gefunden wurden und die Relaisleitung tadellos funktionierte waren alle Übungsziele erfolgreich erfüllt. Dankenswerterweise lud die Firma Storebest nach der Übungsnachbesprechung am Übungsort zu einer Jause ins Feuerwehrhaus Aschach.

Insgesamt waren an der Übung sieben Feuerwehren mit 12 Fahrzeugen und 80 Mann beteiligt. Für die Löschwasserförderung zum Übungsobjekt wurden 800m Schlauch verlegt. Wie bei jeder Übung wurden auch hier wieder kleine Verbesserungsmöglichkeiten bei der Zusammenarbeit von mehreren Feuerwehren entdeckt, die natürlich in den nächsten Übungen ausprobiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.