Bayern: Brand am Vordach eines Reichenhaller Hotels

BAD REICHENHALL/SANKT ZENO (BAYERN): Am Dienstagnachmittag, 5. April 2015, kurz nach 15.30 Uhr wurde mit Alarmstufe B5 Großalarm für die umliegenden Feuerwehren und das Rote Kreuz im Landkreis ausgelöst, da angeblich im dritten Stock eines Reichenhaller Hotels in der Nähe des Bahnhofs ein Brand ausgebrochen war.

Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, hatten Mitarbeiter und Gäste das Feuer im Außenbereich an einer Dachterrasse bereits gelöscht und sich alle Betroffenen ins Freie gerettet. Die Polizei musste für die vielen Einsatzfahrzeuge den Bereich rund um den Reichenhaller Bahnhof komplett sperren und eine örtliche Umleitung einrichten. Die Feuerwehr führte Nachlöscharbeiten durch und öffnete das Blechdach zur Suche nach Glutnestern.

Das Rote Kreuz stand mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften und Fahrzeugen in Bereitschaft, musste aber nach aktuellem Stand keine Betroffenen versorgen. Im Einsatz waren unter anderem die Sanitätseinsatzleitung mit Unterstützungsgruppe, die Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) Transport Süd, der Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“, vier Rettungswagen, vier Krankenwagen und drei Notärzte. Der Einsatz dauerte rund eine Stunde.

Rotes Kreuz Berchtesgaden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.