Nö: Autoüberschlag und Person in vermeintlicher Notlage in Altendorf

ALTENDORF (NÖ): Am Montag, den 04.04.2016, heulten um 18.34 Uhr wieder die Sirenen rund um Penk Ein Lenker war mit seinem Pkw ins Schleudern gekommen und gegen einen Baum geprallt. Das Fahrzeug überschlug sich folglich und blieb auf dem Dach liegen.

Sowohl der Lenker als auch ein Kleinkind wurden nach der Erstversorgung vom NEF Neunkirchen und dem ASBÖ Ternitz zur genaueren Untersuchung ins Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht. Nach der polizeilichen Unfallaufnahme und deren Freigabe wurde das schwer beschädigte Unfallfahrzeug von der Feuerwehr Penk Altendorf geborgen. Weiters musste die Unfallstelle gesäubert und ausgelaufene Betriebsmittel gebunden werden. Die Unfallursache ist noch unbekannt. Für die Dauer des Einsatzes war die Forststrasse L137 für den Verkehr gesperrt.

Person in Notlage

Kurz nach dem Einrücken wurde die Wehr zu einem weiteren Unterstützungseinsatz alarmiert. Am Einsatzort konnte festgestellt werden, dass nicht – wie angegeben – eine verletzte Person nach einem Sturz in einem Wohnhaus zu retten war. Es war nämlich niemand zuhause, da die Betroffene seit kurzem gar nicht mehr in dem Gebäude wohnt. 

FF Penk-Altendorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.