Nö: Einsatzübung in Maria Enzersdorf: Kellerbrand mit Menschenrettung

MARIA ENZERSDORF (NÖ): “Kellerbrand mit Menschenrettung” lautete die Alarmierung am 7. April 2016 um 19:00 Uhr, für die Gesamtübung der Freiwilligen Feuerwehr Maria Enzersdorf in der Hauptstraße. Unverzüglich begaben sich die beiden Tanklöschfahrzeuge Tank 2 und Tank 1 zur Übungsadresse. Dort angekommen, stellte der Gruppenkommandant von Tank 2, LM Florian Zach fest, dass am betroffenen Gelände eine Tonnagenbeschränkung von 3,5 Tonnen gilt.

Somit wurden die Schwerfahrzeuge bereits vor dem Objekt abgestellt. Der erste Atemschutztrupp begab sich mit einer gefüllten Löschleitung und einer Wärmebildkamera in den Keller. Der zweite Trupp wurde als Reservetrupp in Bereitstellung, vor dem Mehrparteienwohnhaus, positioniert. Zeitgleich wurde ein Hochleistungslüfter im Eingangsbereich in Stellung gebracht. Zur Wasserversorgung wurde eine Zubringleitung vom Hydranten aufgebaut.
Die Mannschaften von Voraus und SRF Maria Enzersdorf kümmerten sich parallel um die nötige Beleuchtung des Einsatzbereiches sowie der Herstellung des Betreuungsplatzes für die geretteten Personen. Durch die starke Rauchentwicklung im gesamten Stiegenhaus, flüchteten vier Bewohner auf ihre Balkone und machten sich dort für die Einsatzkräfte bemerkbar. Somit wurde das Hubrettungsfahrzeug in Stellung gebracht und die Personen gerettet.
Inzwischen konnte der Atemschutztrupp die vermissten Personen im Keller ausfindig machen und dem Rettungsteam übergeben. Auch der Brandherd konnte lokalisiert und abgelöscht werden. Nach über einer Stunde war die Übung beendet und die Feuerwehrmitglieder konnten mit der Herstellung der Einsatzbereitschaft beginnen.

Freiw. Feuerwehr Maria Enzersdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.