Stmk: Dachstuhlbrand fordert die Berufsfeuerwehr Graz

Aus bisher noch unbekannter Ursache ist es kurz nach 17.00 Uhr des 30. Mai 2016 zu einem ausgedehnten Brand in einem Einfamilienhaus in der Mittelstraße (Bezirk Liebenau) gekommen.

Der Brand, der im Bereich einer nebenliegenden Garage entstand, breitete sich binnen Minuten auf den gesamten Dachstuhl des Wohnhauses aus. Da keine Bewohner anwesend waren, wurde der Brand von Nachbarn bemerkt, die unverzüglich die Brandmeldezentrale der Grazer Berufsfeuerwehr alarmierten. Beim Eintreffen einer Löschbereitschaft drohte der Brand bereits auf ein Nachbarhaus überzugreifen. Durch einen umfassenden Löschangriff konnte die Brandausbreitung verhindert und bereits nach 40 Minuten „Brand aus" gegeben werden.

Einsatzleiter Oberbrandrat Ing. Dieter Pilat: „Zum Aufspüren der Glutnester mit Wärmebildkameras musste die Dachhaut mit Rettungssägen geöffnet werden."  Die Grazer Berufsfeuerwehr stand mit 7 Fahrzeugen und 29 Mann mehr als drei Stunden im Einsatz! Der Sachschaden wird auf mindestens 100.000,-€ geschätzt.

Berufsfeuerwehr Graz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.