Stmk: Lokale Überflutungen im Bereich Feldbach

FELDBACH (STMK): Ein kurzes, aber umso heftigeres Starkregenereignis ging am Samstag, dem 11. Juni 2016, im Großraum Feldbach, gegen 16:30 Uhr, nieder. Punktuell gab es binnen weniger Minuten sintflutartigen Niederschlag, sodass dies in Folge zu lokalen Überflutungen und Vermurungen von Straßen und – vereinzelt auch von Kellern – führte.

In Gniebing (Gde. Feldbach, Bez. Südoststeiermark) hieß es auf der B68 kurzfristig „Land unter“. Hier schossen die Wassermassen im wahrsten Sinne des Wortes von Gniebing-Berg die Straße hinab direkt auf die Bundesstraße – und setzten einen Kreuzungsbereich im Ortszentrum innerhalb kürzester Zeit knietief unter Wasser. An der Einsatzstelle musste temporär eine lokale Umleitung eingerichtet werden. Ebenso am Einsatzort: Polizei und Straßenerhaltungsdienst.

Insgesamt standen fünf Feuerwehren (Gniebing, Johnsdorf-Brunn, Hohenbrugg, Hatzendorf und Unterlamm) mit knapp 60 Kräften in ihren Löschbereichen im Unwettereinsatz. Von den Einsatzkräften war das Öffnen von Verklausungen in Kanalbereichen, das Verlegen von Sandsäcken, das Freimachen von Verkehrswegen bzw. das Auspumpen von Kellern erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.