Oö: Großeinsatz mit über 170 Kräften bei Bauernhofbrand in Strass im Attergau

STRASS IM ATTERGAU (OÖ): Aus bisher noch unbekannter Ursache ist am frühen Sonntagnachmittag, 9. Oktober 2016, ein Bauernhof in Straß im Attergau in Brand gestanden. Neun Feuerwehren mit insgesamt 175 Mann waren im Einsatz.

Das Feuer auf dem Bauernhof des Anwesens in der Ortschaft Erlat brach gegen 13:30 Uhr aus. "Als wir bei dem Hof eintrafen, stand der Dachstuhl bereits in Vollbrand", sagte Roland Rauchenschwandtner, Einsatzleiter und Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Straß im Attergau am Sonntag nachrichten.at. Sofort wurde Alarmstufe 2 ausgerufen.

Die Bewohner hatten sich bereits selbst ins Freie gerettet, verletzt wurde niemand. Für die Einsatzkräfte galt es nur noch, die Tiere (Schafe, Schweine sowie Hühner) aus dem Stall zu retten.

175 Feuerwehr-Einsatzkräfte konnten das Feuer rasch unter Kontrolle bringen. Derzeit sei man noch mit den Nachlöscharbeiten sowie dem Aufspüren von Glutnestern beschäftigt, sagte Rauchenschwandtner. "Es war ideal, dass am Wochenende so viele Einsatzkräfte zur Verfügung stehen." Der Hausstock dürfte vermutlich unbeschädigt geblieben sein, "es ist auch kein Löschwasser ins Innere eingedrungen", sagte der Einsatzleiter. Ob die Bewohner unmittelbar nach dem Brandaus wieder in das Gebäude zurückkommen könnten, war zunächst aber noch unklar.

Oö. Nachrichten Fotokerschi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.